Gaviapass / Passo di Gàvia

Klaus, Achim, Kevin, Oli, Jens, Volker, Armin (v.l.n.r.)

Gefahren am:

30. Juni 2013

Maut:

Nein

Land:

Italien

Region:

Lombardei

Höhe:

2652 m

SG nach Denzel:

3

 

Über den zwischen den Gipfeln des Corno dei Tre Signori (3360 m) und des Monte Gavia (3223 m) gelegenen Scheitel des Passo di Gàvia verläuft die Verbindung zwischen Bormio im Valtellina (NW) und Ponte di Legno im Val di Sole (S). Die landschaftlich sehr schöne und abwechslungsreiche Strecke über den Gaviapass ist relativ wenig befahren.
Auf der schmalen und kehrenreichen Südrampe des Gaviapasses gibt es im oberen Abschnitt einige steinschlaggefährdete Passagen. Der Belag ist hier seit der letzten Ausbesserung zwar genauso gut wie auf der Nordseite, trotzdem bleibt die Südrampe wegen ihrer Unübersichtlichkeit, der stellenweise sehr schmalen Fahrbahn und den Steigungen, die bis zu 16% erreichen, die schwierigere der beiden Rampen. Im unteren Teil der Südrampe kann es bei Nässe durch feuchte Lärchennadeln sehr glatt werden!

Am Scheitel des landschaftlich sehr schönen Gaviapasses befindet sich das Rifúgio Bonetta, das auch Schlafsackunterkünfte anbietet. Etwas östlich des Scheitels liegt ein kleiner See.